kopf
      76829 Landau in der Pfalz



Erleben Sie unser Kulturprogramm

Unterwegs in Kunst + Geschichte

  logo  
 
 

Kunst und ARTverwandtes

Geschichte hautnah

   
   
 

Samstag 23.06.2018 > Städtische Galerie Bietigheim-Bissingen

Im Banne des Nordens

Diese Exkursion thematisiert gleichermaßen Landschaft, Landschaftsmalerei und Kulturgeschichte. Sie führt zu einem Geheimtipp in der Museumsszene, in das, von den sanften Hügeln, Wäldern und Weinbergen des mittleren Neckartals eingebettete, mittelalterlich geprägte Bietigheim-Bissingen.

In der Städtischen Galerie erwartet uns eine spannende Ausstellung, die der norddeutschen Landschaft gewidmet ist und jenen Künstlern, die dort ihre Inspiration fanden. Wo der Himmel den Horizont zu berühren scheint, eine steife Brise weht und sattes Grün die Wiesen prägt, fanden sie ihre Sehnsuchtsorte.

Impressionisten, Expressionisten, Vertreter der Neuen Sachlichkeit – sie alle bannten diese Küstenlandschaft mit ihren Schiffen, Windmühlen, Leuchttürmen und Reethäusern ins Bild. Zu ihnen gehörten die Brücke-Künstler Erich Heckel und Karl Schmidt-Rottluff, die zwischen 1907 bis 1912 nach Dangast reisten, ebenso wie Franz Radziwill, der dort den Großteil seines Werks schuf. Zeitgenössische Kunstwerke zeigen, dass diese Faszination bis heute ungebrochen ist; kulturhistorische Objekte ergänzen die Präsentation und vermitteln einen Eindruck von der Lebens- und Arbeitswelt im Norden.

Daneben beherbergt das Haus eine einzigartige Sammlung künstlerischer Linolschnitte von mehr als 300 KünstlerInnen, darunter Arbeiten von August Macke, Matisse und Picasso. Sie vermittelt einen reprä­sentativen Querschnitt von 1900 bis heute, und hat Bietigheim-Bissingen zur »heimlichen Hauptstadt des Linolschnitts« gemacht.

Neben dem Besuch der Galerie und einer Führung durch die Sonderausstellung bleibt ausreichend Zeit für einen Bummel durch die mittelalterlich geprägte Altstadt.

Eine Veranstaltung in Zusammenarbeit mit der KVHS Südliche Weinstraße und mit der VHS Kandel. Im Juni wird Sigrid Weyers an der VHS Kandel in einem Vorbereitungsseminar einen kurzen Überblick zur Entwicklung der Landschaftsmalerei geben.

   
nach_oben

Montag 16.04.2018 > 19.00 Uhr > Bildvortrag

Burgen und Umwelt

Der Vortrag »Burgen und Umwelt« geht der Frage nach, inwieweit der Bau und die Nutzung von Burgen nachhaltig in die natürliche Umgebung eingegriffen hat: durch Steinbrüche, Wegebau, Waldnutzung, Anlage von Ackerbauflächen usw.

Die Exkursion führt von Frankweiler, dem Standort eines auch heute noch sichtbaren Steinbruchs, über den Orensberg, der vom Mittelalter an als Steinbruch genutzt wurde, über den Burggarten und die Burgwege zur Burg Neuscharfeneck selbst. Dort sind die Veränderungen der direkten Umgebung der Burg noch gut sichtbar.

   
nach_oben